Glossar

Glossar W

W3C
World Wide Web Consortium. Gremium für technische Standards im WWW.
WAI
Web Accessibility Initiative des W3C für Barrierefreiheit im Internet.
WCAG
Web Content Accessibility Guidelines. Empfehlungen der WAI für Barrierefreiheit im Internet. Aktuelle Version WCAG2.0 (Stand Anfang 2021). Siehe auch Barrierefreies Webdesign.
WDF*IDF
Within Document Frequency × Inverse Document Frequency. Eine in der Suchmaschinenoptimierung (Onpage-Optimierung) häufig benutzte Analyse zur Bestimmung der Häufigkeit und Gewichtung von Keywords.
Web 2.0
Das soziale Internet. Klassische Internet-Technologien plus Techniken sozialer Zusammenarbeit und Interaktion (z.B. social media).
Web 3.0
Das semantische Internet. Die Konzepte des Web 2.0 plus Semantik.
Webdesign
Im engeren Sinn das Design als optische Gestaltung einer Homepage. Im weiteren Sinn die gesamte Entwicklung eines Internetauftritts: von der Planung des logischen Aufbaus über die Programmierung (in HTML/CSS, PHP und mySQL) bis hin zu UX/UI und Screen Design. Das alles umgesetzt in Content-Management-Systemen wie Contao. Siehe auch mobile friendly und responsive Webdesign. Weitere Infos dazu auch auf unserer Webdesign-Seite.
Web Fonts
Web Fonts (Webfonts) sind Fonts (Schriftarten), die auf Internetseiten verwendet und dargestellt werden. Während im Webdesign früher nur wenige Standardschriften zur Verfügung standen, kann heute jeder Internetauftritt mit einer individuellen Schrift ausgestattet werden. Ein Web Font ermöglicht damit die konsequente Weiterführung des Corporate Designs im Internet (Web-Typografie als Teil der „Corporate Typography“). Web Fonts haben häufig das Datei-Format WOFF (Web Open Font Format) oder otf. Anbieter von Web Fonts sind z.B. Google® Fonts (kostenlos, mittlere bis hohe Qualität), sowie Linotype® / Monotype®, Adobe® Typekit etc. (hohe Preise, hohe Qualität). Die Einbindung von Web Fonts aus externen Quellen ist datenschutzrechtlich bedenklich, weil damit auch personenbezogene Daten der Besucher ausspioniert werden können (siehe DSGVO). Die Webagentur Fessen+Friends bindet Fonts immer datenschutzkonform ein.
Website
Englisch für Webauftritt oder Internetauftritt. Eine Website umfasst mehrere einzlene Webseiten (engl. web pages). Sonderfall: Single-Page-Websites oder sog. One-Pager bestehen oft nur aus einer Webseite. Diese Seite ist dann zugleich Homepage.
WHATWG
Web Hypertext Application Technology Working Group. Arbeitsgruppe zur Verbesserung technischer Standards im Internet. Gegründet u. a. von der Mozilla Foundation (Firefox), Opera Software und Apple®, um der sehr langsamen Entwicklung des W3C entgegenzuwirken. WHATWG und W3C kooperieren mittlerweile.
Whitespace
Weißraum oder Leerraum. In der Typografie und im Webdesign werden damit die weißen (oder papierfarbenen) Stellen zwischen der Schrift bzw. den Inhaltselementen beschrieben. Weißraum ist Gestaltungselment, insbesondfere bei minimalistischem Webdesign.
WLAN
Wireless Local Area Network. Englisch für Drahtloses lokales Netzwerk. Wird auch oft Wi-Fi genannt. Verbindung von Netzwerken per Funk – und damit manchmal auch kabelloser Internetzugriff. Trivia: Früher wurden Lehrlinge spasshalber beauftragt, im Lager einen Siemens-Lufthaken zu holen. Heute werden Trainees gebeten, beim Sysadmin ein WLAN-Kabel zu organisieren.
WooCommerce
Erweiterung für Wordpress, das das Blog-System zu einem E-Commerce-System ausbauen soll.
Word of mouth
Englischer Fachbegriff für Mundpropaganda oder „Mund-zu-Mund-Propaganda“, d.h. wenn Kunden in ihrem sozialen Umfeld von ihren Erfahrungen berichten. Schnell weg, wenn Ihnen ein Werber diesen unnötigen Anglizismus um die Ohren haut.
Wordpress
Wordpress ist ursprünglich ein Open Source-Blog-System, das mit Plugins und einigem Anpassungsbedarf auch professionell als CMS eingesetzt wird.
WWS
Warenwirtschaftssystem. Bei der Entscheidung für ein E-Commerce-System sind auch die Schnittstellen zum eigenen WWS wichtig. Ideales Export/Import-Format: csv. Für Online-Shops mit Contao oder Shopware® programmieren wir eigene WWS-Schnittstellen.
WYSIWYG
What You See Is What You Get. Software-Innovation aus den 1980er-Jahren. Übergang von der Kommandozeile zur grafischen Benutzeroberoberfläche. Ein Markerting-Versprechen, das bis heute im Print-Bereich nicht eingehalten wird.
WWW
World Wide Web (oder worldwide web). Englisch für das weltweite Netz (Internet). Das Internet im engeren Sinn. Die Buchstaben „www“ können als Third-Level-Domain auch Teil einer Internet-Domain sein.

© Fessen+Friends

© 2000-2021 Fessen+Friends. Alle Rechte vorbehalten.

Wir verwenden eigene Cookies, um unsere Website nutzerfreundlicher zu machen. Keine Cookies von anderen Anbietern, kein Tracking und keine Weitergabe von Daten an Dritte! Mit der Nutzung unserer Website erklären Sie sich mit der Speicherung unserer Cookies einverstanden. Mehr Infos zu unserem Datenschutz.

Schliessen